Collage aus Passfotos und Landschaft

Willkommen bei CIVILand

CIVILand war eine Nachwuchsforschergruppe im Rahmen der Sozial-ökologischen Forschung, die sich mit finanziellen Anreizinstrumenten für ökologische und kulturlandschaftliche Leistungen im Kontext nicht-staatlicher und zivilgesellschaftlicher Initiativen beschäftigte:

Umweltprobleme entstehen, so eine in der Ökonomie verbreitete Sichtweise, weil Luft, Wasser, Boden und andere Naturgegebenheiten als selbstverständlich und überall verfügbar gelten. Was einfach da ist, kann man auch einfach nutzen.

Mit dem Begriff der Ökosystemleistungen wird seit einigen Jahren versucht, diese Denkweise zu verändern. Gute Luft, frisches Wasser und fruchtbarer Boden werden dabei als Dienstleistungen der Natur für menschliches Wohlergehen definiert. Auf dieser Grundlage werden sie ökonomisch in Wert gesetzt. Wie viel kostet es, die Filterfähigkeit von Böden zu erhalten? Was ist die Gesellschaft bereit für eine schöne Landschaft zu bezahlen?

CIVILand untersuchte, wie ökonomische Anreize - Payments for Ecosystem Services (PES) - entwickelt und angewendet werden können, um Ökosystemleistungen zu erhalten oder auch um Kulturlandschaften zu pflegen.

Im Zentrum des Interesses standen nicht-staatliche Initiativen. Welchen Beitrag leisten nicht-staatliche Akteure und die Zivilgesellschaft zur Bereitstellung ökologischer Leistungen? Welchen innovativen Beitrag leisten sie bei der Entwicklung und Umsetzung von PES? Diesen Fragen ging CIVILand vergleichend in Deutschland, Großbritannien und den USA nach und hat damit auf die internationale Diskussion um PES eine neue Perspektive geworfen.

Die Forschergruppe war am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. angesiedelt und arbeitete mit verschiedenen Kooperationspartnern in Deutschland und den USA zusammen. Die Nachwuchsforschergruppe wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Förderschwerpunkt Sozial-ökologische Forschung finanziert.

Projektlaufzeit 2009-2013
Finanzierung 1.22 Mio. € + Kofinanzierung via individueller Kapitalbeteiligung des ZALF

Logos ZALF, BMBF

© 2016 Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.
Online: http://www.civiland-zalf.org/index.php
Datum: 28.09.2016